• slidera2
  • sliderb2
  • sliderc2
  • Image-Rheinschwimmen
  • slidere

Logo BA THW




















Logo des OV Mainz

Seite Datenschutz

Grundsätzliches
Mit unserem Webangebot (www.thw-mainz.de) möchten wir über uns und unsere Arbeit informieren.
Wir verfolgen hiermit keinerlei wirtschaftliche Interessen. Deshalb ist die Nutzung unserer Homepage ohne Registrierung und / oder ohne die Bekanntgabe personenbezogener Informationen möglich.

Daten für statistische Zwecke
Bei jedem Zugriff auf unseren Server werden Daten für statistische und Sicherungszwecke gespeichert. Wir erfassen hier lediglich für eine begrenzte Zeit die IP-Adresse Ihres Internet Service Providers, Datum und Uhrzeit sowie die Seiten, die Sie bei uns besuchen. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung und zur Sicherung unseres Internetdienstes genutzt und ausgewertet. Sie sind nicht direkt auf Sie zurückführbar. Wir behalten es uns allerdings vor, im Falle von schweren Verstößen gegen geltendes Recht und/oder bei unzulässigen Zugriffen bzw. Zugriffsversuchen auf unseren Server - unter Zuhilfenahme einzelner Datensätze - eine Herleitung personenbezogener Daten zu veranlassen.

Fotos in Nachrichten und Beiträgen
In den Nachrichten und Beiträgen über unsere Arbeit veröffentlichen wir digital aufgenommene Fotos. Auf diesen Fotos können neben unseren Einstzkräften auch unbeteiligte Dritte zu sehen sein. Gemäß der seit dem 25.5.2018 in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung stellen solche Fotos ebenfalls personenbezogene Daten dar, die dem Datenschutz unterliegen. Ohne schriftliche Einwilligung der abgebildeten Personen werden solche Fotos nicht veröffentlicht.
Für Fotos, die vor dem 25.5.2018 aufgenommen und veröffentlicht wurden, gelten die bisherigen (Ausnahme-)Regelungen des §23 des Kunst- und Urhebergesetzes (KunstUrhG).

Kontaktformulare
Sie haben unter den Menüpunkten "Kontakt" sowie unter "Helfervereinigung Mainz e.V. / Kontakt HV" jeweils die Möglichkeit, ein Formular auszufüllen und uns auf diese Weise eine Nachricht zukommen zu lassen. Aus den Daten, die Sie dort eingeben, wird eine E-Mail generiert und direkt an uns versandt. Die getätigten Eingaben werden nicht automatisiert gespeichert und stehen deshalb auch nicht für eine weitergehende Verwendung zur Verfügung.
Die personenbezogenen Daten (Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse) werden ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwandt, so wie dies auch bei einer regulären Anfrage via E-Mail der Fall wäre. Ihre Daten werden keinem Dritten zugänglich gemacht.

Datenschutz beimTHW
Bei generellen Fragen, die den Datenschutz innerhalb der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk betreffen, wenden Sie sich bitte direkt an den Behördlichen Datenschutzbeauftragten des THW, Herrn Erwin Lind. Sie erreichen diesen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter der Nummer 0228 940 1796.


Möchten Sie auf unkomplizierte Art unsere Arbeit fördern?

Dann unterstützen Sie unsere Helfervereinigung.

Nutzen Sie zukünftig bei Ihren Interneteinkäufen - z.B. bei Amazon oder einem anderen von über 1300 Internetshops - den nachfolgenden Link zu gooding.de.
Unsere Helfervereinigung erhält eine Spende für jeden Einkauf, der über diesen Link getätigt wird.

Und das Beste: Das Ganze kostet Sie keinen Cent und es entstehen Ihnen weder Verpflichtungen noch sonstige Nachteile.

Probieren Sie es aus...

gooding-logo

 

Termine für Interessierte

Nachfolgend finden Sie die nächsten Termine, an denen wir Führungen in unserer Unterkunft anbieten und über die ehrenamtliche Mitarbeit im THW Mainz informieren:

Keine Termine Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Termine für Mitglieder

Ausbildung im OV
14 November 2020
08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Carl-Zeiss-Str. 26


Ausbildung im OV
28 November 2020
08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Carl-Zeiss-Str. 26


Ausbildung im OV
12 Dezember 2020
08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Carl-Zeiss-Str. 26



Das Neueste auf www.thw.de

29. Oktober 2020

  • International und digital – Übungen in Corona-Zeiten
    Katastrophen machen auch während der Corona-Pandemie keine Pause. Umso wichtiger ist es für Katastrophenschützer auf der ganzen Welt, auch mit den Einschränkungen in Kontakt zu bleiben und gemeinsam zu üben. Anfang Oktober hat das THW gemeinsam mit seinen europäischen Partnern und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg gezeigt, wie das gehen kann.
  • Thermografie gegen die Schweinepest
    Das THW steht bundesweit mit verschiedenen Einsatzoptionen bereit, um die Afrikanische Schweinepest (ASP) einzudämmen. Zu ihnen zählt es beispielsweise die Tierkadaver zu orten. Dafür arbeitet das THW in Brandenburg vor allem mit Drohnen, die ein Wärmebild erzeugen.
  • 75 Jahre Vereinten Nationen: Das THW als verlässlicher Partner
    Das THW ist weltweit die einzige zivile Regierungsorganisation, die dauerhaft personelle und technische Kapazitäten für Friedensmissionen der Vereinten Nationen (VN) bereitstellt. Denn seit 2001 hat das THW die VN dabei unter anderem in Sierra Leone, Liberia und Kolumbien unterstützt. Im Jahr des 75. Geburtstags der VN verlängerte Deutschland nun den Vertrag für die Zusammenarbeit mit den VN.
  • Motoren, Matsch und Menschen retten
    Einsätze, die durch schlechtes Wetter zur Herausforderung werden, gibt es zuhauf. Deshalb studieren THW-Kräfte auch außergewöhnliche Einsatzszenarien in Spezialausbildungen ein. Vergangenes Wochenende übten Ehrenamtliche in Schleswig-Holstein Personen nach einem Grubenunglück zu retten und in Baden-Württemberg trainierten sie THW-Großfahrzeug durch unwegsames Gelände zu steuern.
  • Glutnester aufgespürt
    Mit Fachwissen und schweren Räumfahrzeugen machten THW-Kräfte der Feuerwehr den Weg zu schwer zugänglichen Glutnestern auf einem Gut nahe Eckernförde, einem Bauernhof und in einer Lagerhalle frei. Bei Eckernförde in Schleswig-Holstein, nahe Münster und in Berlin erleichterten die Ehrenamtliche damit die Löscharbeiten der Feuerwehrkräfte.
  • Einsatz gemeistert – Erfahrungen teilen
    Heftiger Regen forderte die Einsatzkräfte des Office National de la Protection Civile (ONPC) in Tunesien im September. Die Wassermassen bildeten Fluten, deren katastrophalen Folgen sie mit den zuvor durch das THW übergebenen High-Capacity-Pumpen (HCP), also Hochleistungspumpen, schließlich eindämmen konnten.