• slidera2
  • sliderb2
  • sliderc2
  • Image-Rheinschwimmen
  • slidere

Logo BA THW




















Logo des OV Mainz

Shoah - Ein Projekt unserer Bufdis

Als Bundesbehörde fühlen wir uns in einer gesellschaftlichen Verantwortung, als Ortsverband sehen wir uns als weltoffen und tolerant.
 
Vom 7.-8.4. war der jüdische Feiertag „Yom haSchoah“, an dem die Juden in aller Welt den Opfern des Holocaust und des jüdischen Widerstandes gedenken. Für unsere Bundesfreiwilligendienstleistenden (Bufdis) der Anstoß, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Informationsbeschaffung, Gesprächsrunden, der Kontakt mit lebenden Juden, die Reinigung von Stolpersteinen im Wohngebiet und die Suche nach Familienangehörigen bildeten ein mehrtägiges Projekt, dass Geschichte und Gegenwart jüdischen Lebens in Deutschland erlebbar machte.
 
Das hohe Interesse und die Empathie, die unsere Bufdis hierbei gezeigt haben, hat uns veranlasst, dem Projekt einen 30 minütigen Filmbeitrag zu widmen. Nimm dir die Zeit und verschaffe dir deinen eigenen Eindruck: https://youtu.be/xaFid2iIm14
 
📸 THW-Mainz - Axel Reinhardt & Frank Cloß
 
Shoa 8
 

Neuer Gerätekraftwagen

Nur noch ein Spiegelbild im Lack seines Nachfolgers. Nach fast 23 Jahren im Dienst, wurde der Gerätekraftwagen (GKW) unserer Bergungsgruppe heute durch seinen Nachfolger ersetzt. Ein MAN TGM18.290 (290PS / 16t zul. Gesamtgewicht / 6,9l Hubraum / 4x4 / 8,10m (l), 2,55m (b), 3,28m (h), 1+8 Sitzplätze, Automatikgetriebe) mit einem Aufbau der Firma Freytag, wird uns künftig in unseren Einsätzen begleiten. Heute wurde er mit Ausstattung bestückt und ist nun einsatzbereit.

Fotos: THW-Mainz - Frank Cloß

Weiterlesen

Einsatz des Technischen Beraters Bau bei Gebäudebrand

Am 28.12.20 stand die Grundschule Boppard (Bad-Salzig) in Vollbrand. Die Feuerwehr Boppard brachte den Brand mit Einheiten der umliegenden Feuerwehren unter Kontrolle. Um die Einsatzmöglichkeiten des THW auszuloten, wurden die Fachberater des THW Ortsverbandes Simmern an die Einsatzstelle hinzugezogen. Diese haben einen Überblick über die Vielzahl der Fachgruppen und Einsatzmöglichkeiten, mit denen das THW unterstützen kann. Zur Einschätzung der Gebäudestabilität und um das Betreten der Räumlichkeiten für die Nachlöscharbeiten durch die Feuerwehr zu ermöglichen, wurde der Technische Berater Bau (TeBe Bau) unseres Ortsverbandes hinzugezogen. Dieser schätzte die Gebäudestatik nach dem Brand ein und empfahl unterstützende Maßnahmen für 4 tragende Säulen. Im späteren Verlauf wurde der TeBe Bau nocheinmal zur Beratung der Polizei im Rahmen der Brandursachenermittlung angefordert.

Infovideo zur Funktion de TeBe Bau / Facebookbeitrag der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Boppard

Hier gehts weiter zu den Bildern

Ausbildung im THW

Trotz deutlicher Einschränkungen beim Dienstbetrieb durch die Corona-Pandemie, gilt es die Einsatzbereitschaft aufrecht zu erhalten. Das Bildmaterial gibt Einblicke in die Ausbildung unserer Bergungsgruppen. Eine der Gruppen wurde durch den SWR zu Filmaufnahmen begleitet.

zu den Bildern

Weihnachtsgeschenke mit Lieferservice

Die Pandemie verändert vieles. Um die Einsatzbereitschaft zu erhalten, ist der reguläre Dienstbetrieb eingestellt und man sieht seine Kameraden nur, wenn nicht vermeidbar. Wie erhält man trotzdem das Gemeinschaftsgefühl und verliert sich nicht aus den Augen? Wir treffen uns z.B. regelmäßig in Videokonferenzen um die wichtigsten Dinge zu besprechen und versuchen in Kleingruppen Ausbildung auf Abstand zu betreiben. In den letzten Tagen haben wir viele Kilometer gefahren um unsere Einsatzkräfte persönlich zu besuchen und jedem Einzelnen ein kleines Weihnachtspräsent zu überreichen. Wir möchten zum Ausdruck bringen, wie wichtig jeder für unsere Gemeinschaft ist. Bei 130 Einsatzkräften und 20 Jugendlichen eine Mammutaufgabe, die mit einem fliegenden Schlitten einfacher zu bewältigen gewesen wäre. Wie die Bilder zeigen, hat sich aber jeder Kilometer gelohnt:

Hier gehts zu den Bildern

Bundesfreiwilligendienst beim THW Mainz

Seit dem 1. August 2020 ist der Ortsverband Mainz offizielle Einsatzstelle des Bundesfreiwilligendienstes (BFD).
An fünf Tagen in der Woche engagieren sich hier acht Bundesfeiwillige im Alter von 18 bis 22 Jahren im Zivil- und Katastrophenschutz und leisten so ihren Beitrag für das Gemeinwohl. Betreut werden sie hierbei durch hauptamtliches Personal des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und der Regionalstelle Bad Kreuznach, sowie durch ehrenamtliche Mitglieder unseres Ortsverbandes.
Selbstverständlich sind unsere BFDler*innen auch vollständig in das Leben des Ortsverbandes integriert. Nachdem sie mittlerweile die Abschlussprüfung der Grundausbildung bestanden haben, werden sie ab Anfang Oktober als vollwertige Einsatzkräfte unsere Einheiten verstärken.

Wer unsere Bundesfreiwilligen sind, was sie bewogen hat, zum THW Mainz zu kommen und welche Erwartungen sie an ihre Zeit im BFD knüpfen, stellen sie nachfolgend kurz vor.

Weiterlesen

Vielfalt im THW

Am 18.12. ist der internationale Tag der Migrantinnen und Migranten. Nicht nur für das THW ein wichtiges Thema, sondern auch für unseren Ortsverband. Die Reihen unserer Einsatzkräfte sind bunt und vielfältig. Das ist gut so, wir mögen es und es macht uns zu etwas besonderem. Verschiedene Altersstufen, Berufe, Geschlechter und sexuelle Orientierungen bringen verschiedene Lebensgeschichten mit sich an denen wir wachsen können. Dazu gehören auch Menschen die ihr Heimatland verlassen haben und die nun zu uns gehören.  Eine diese Geschichten gehört zu Mohammad Davoudi. Passend zum heutigen Tag hat das THW ein Video über unseren Helfer veröffentlicht.

zum Video

Einsatz in Großlager

Am 10.7.2020 ereignete sich am späten Nachmittag bei einem Gewerbebetrieb in Mainz ein Betriebsunfall, der das THW Mainz bis tief in die Nacht und auch noch einmal am nächsten Tag beschäftigen sollte.

Weiterlesen


Möchten Sie auf unkomplizierte Art unsere Arbeit fördern?

Dann unterstützen Sie unsere Helfervereinigung.

Nutzen Sie zukünftig bei Ihren Interneteinkäufen - z.B. bei Amazon oder einem anderen von über 1300 Internetshops - den nachfolgenden Link zu gooding.de.
Unsere Helfervereinigung erhält eine Spende für jeden Einkauf, der über diesen Link getätigt wird.

Und das Beste: Das Ganze kostet Sie keinen Cent und es entstehen Ihnen weder Verpflichtungen noch sonstige Nachteile.

Probieren Sie es aus...

gooding-logo

 

Termine für Interessierte

Nachfolgend finden Sie die nächsten Termine, an denen wir virtuelle Informationsveranstaltungen anbieten und über die ehrenamtliche Mitarbeit im THW Mainz informieren:

Keine Termine Hier geht es zur Anmeldung

Bei Bedarf bieten wir gerne weitere virtuelle Veranstaltungen an. Unter boe@thw-mainz.de können Sie sich auf unsere Interessentenliste setzen lassen.

Termine für Mitglieder

Keine Termine

Das Neueste auf www.thw.de

25. Juli 2021

  • Starkregenkatastrophe in Deutschland
    Seit Beginn der Flutkatastrophe ist das THW bundesweit im Dauereinsatz. In unserem fortlaufenden Ticker informieren wir regelmäßig über die Entwicklung der laufenden THW-Einsätze.
  • Tief Bernd: Abstützen oder einreißen?
    Bonn. Kann ich mein Haus noch gefahrlos betreten? Diese Frage stellen sich nach der Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz unzählige Menschen. Antwort darauf liefern aktuell Expertinnen und Experten des Technischen Hilfswerks (THW).
  • Eine Woche Dauereinsatz
    Es fing mit starkem Regen an, plötzlich überfluteten die Wassermassen ganze Orte in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen: Die Folgen von Sturmtief Bernd beschäftigen THW-Einsatzkräfte aus dem ganzen Bundesland bereits seit einer Woche – ein Ende ist nicht in Sicht. Der Einsatz im Überblick.
  • Tief Bernd: THW für anhaltenden Einsatz gewappnet
    Seit einer Woche ist das THW nach den Unwettern im Dauereinsatz, ein Ende ist nicht in Sicht. „Dank unserer flächendeckenden und einheitlichen Aufstellung können wir schnell und effizient Einsatzkräfte in die betroffenen Regionen entsenden und sind auch über einen längeren Zeitraum einsatzfähig“, sagte THW-Präsident Gerd Friedsam. Anlaufpunkt für die Kräfte ist dabei immer der Bereitstellungraum.
  • Tief Bernd: THW sichert Stromversorgung
    Das Wasser riss alles mit: Trafos, Kabel, Leitungen. Viele Menschen in der Unwetterregion sind seit Tagen ohne Strom. „Aktuell arbeiten mehr als 40 Teams daran, die Notstromversorgung an verschiedenen Einsatzstellen sicherzustellen. Damit tragen wir dazu bei, die Engpässe in diesem Bereich zu überbrücken“, sagt THW-Präsident Gerd Friedsam.
  • Tief Bernd: THW baut Brücken im Unwettergebiet
    Bonn. Das Unwetter der vergangenen Tage hinterließ in Deutschland Verwüstung. Weite Teile der Infrastruktur in den betroffenen Gebieten sind zerstört – auch auf längere Zeit. Aktuell errichten Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) Brücken, um den Zugang zu abgeschnittenen Gebieten für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie Eisatzkräfte sicherzustellen.