• slidera2
  • sliderb2
  • sliderc2
  • Image-Rheinschwimmen
  • slidere

Logo BA THW




















Logo des OV Mainz

Neujahrsempfang 2018

Auch in diesem Jahr haben wir am zweiten Samstag im Januar zum Neujahrsempfang in unsere Liegenschaft eingeladen. Diesen Anlass nutzen wir, um Freunde aus anderen Organisationen zu treffen und um verdiente Angehörige unserer Organisation zu ehren.

Weiterlesen

Science Fiction beim THW

Ein arbeitsreiches Jahr geht zu Ende. Und wieder haben unsere Einsatzkräfte ihre Freizeit, ihr Wissen und Können und viel Kraft und Herzblut für ihren Ortsverband aufgebracht. Wir haben uns zum Jahresabschluss mit einem tollen Fest in Form einer Weihnachtsfeier bedankt. Am letzten Dienst in 2017 haben wir das Jahr noch mit einem Highlight der besonderen Art ausklingen lassen.

 IMG 1191

Weiterlesen

Großbrand und Chemikalienfund

Zur Unterstützung bei zwei Einsätzen ganz unterschiedlicher Art wurde der Ortsverband Mainz in den beiden zurückliegenden Wochen alamiert.

Am Abend des Nikolaustages, also dem 06.12.2017, forderte die Feuerwehr Mainz unsere Unterstützung bei der Bekämpfung eines Großbrandes in der Industriestraße in Mainz-Mombach an. Mehrere Lagerhallen und ein Bürogebäude eines Großhändlers für Wasserpfeifenbedarf standen im Vollbrand,die Rauchsäule war im gesamten Stadtgebiet sichtbar und führte auch zu einer Warnung der Bevölkerung durch lokale Medien und die Warnapp "NINA".

Weiterlesen


Möchten Sie auf unkomplizierte Art unsere Arbeit fördern?

Dann unterstützen Sie unsere Helfervereinigung.

Nutzen Sie zukünftig bei Ihren Interneteinkäufen - z.B. bei Amazon oder einem anderen von über 1300 Internetshops - den nachfolgenden Link zu gooding.de.
Unsere Helfervereinigung erhält eine Spende für jeden Einkauf, der über diesen Link getätigt wird.

Und das Beste: Das Ganze kostet Sie keinen Cent und es entstehen Ihnen weder Verpflichtungen noch sonstige Nachteile.

Probieren Sie es aus...

gooding-logo

 

Das THW Mainz auf Facebook

Unsere nächsten Termine:

Ausbildung im OV
27 Januar 2018
08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Carl-Zeiss-Str. 26


Ausbildung im OV
10 Februar 2018
08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Carl-Zeiss-Str. 26


Infoveranstaltung
10 Februar 2018
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Carl-Zeiss-Str. 26


Ausbildung im OV
24 Februar 2018
08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Carl-Zeiss-Str. 26


Ausbildung im OV
10 März 2018
08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Carl-Zeiss-Str. 26



Das Neueste auf www.thw.de

  • Einsturz abgewendet
    Ein großes Loch in der Hauswand eines Autohauses im schleswig-holsteinischen Treia rief am vergangenen Wochenende mehr als 20 THW-Helferinnen und -Helfer auf den Plan. Ein Lastwagen war in das Gebäude gekracht. Die Ehrenamtlichen aus den Ortsverbänden Husum und Schleswig sicherten das Gemäuer.
  • Tunesischer Innenminister lobt Kooperation mit THW
    THW-Präsident Albrecht Broemme empfing am Montag den tunesischen Innenminister Lotfi Brahem im Berliner THW-Informationszentrum. Vor seinem Treffen mit Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière sprach Brahem in Begleitung von Moez Dachraoui, dem Generaldirektor der tunesischen Zivilschutzbehörde, mit Broemme über das Engagement des THW in Tunesien.
  • Mit Skimmern und Pumpen
    Mehr als 250 Kubikmeter Öl-Wasser-Gemisch auf einer Fläche von etwa 400 Quadratmetern – dieser Herausforderung stellten sich am Wochenende rund 30 THW-Kräfte in einem Gewerbebetrieb im bayerischen Wolnzach. Mit Spezialgerät der Ölwehr gingen die Ehrenamtlichen gegen die Verschmutzung vor.
  • Rund 2.000 THW-Kräfte trotzten Friederike
    Nahezu 2.000 THW-Kräfte, mehr als 120 THW-Ortsverbände, unzählbare Einsätze: In fast der gesamten Bundesrepublik waren THW-Kräfte durch Sturmtief Friederike gefordert. Die Ehrenamtlichen rückten während des Sturms bundesweit aus, um Strom bereitzustellen, Verkehrswege freizuräumen, Bahngleise zu befreien und Dächer zu sichern.
  • Sturmtief „Friederike“ wütet über Deutschland
    Mit Geschwindigkeiten von mehr als 120 Kilometer pro Stunde fegt Sturmtief „Friederike“ seit Donnerstagmorgen über Deutschland hinweg. Rund 1.300 THW-Kräfte beseitigen zurzeit in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen Sturmschäden – Tendenz steigend.
  • Weicher Damm – dröhnende Pumpen
    Starker Regen und Schneefall haben in den vergangenen Wochen im baden-württembergischen Baiersbronn-Klosterreichenbach einen Damm stark aufgeweicht. Rund 30 THW-Kräfte senkten gestern und heute zusammen mit der Feuerwehr den Wasserpegel des Gewässers und bannten die Gefahr.