infra

Logo BA THW




















Logo des OV Mainz

Wenn am Einsatzort Gefahr durch Elektrizität, Wasser oder Gas besteht oder nach einem Schadensfall Versorgungsleitungen schnell provisorisch instand gesetzt werden müssen, kommt die Fachgruppe Infrastruktur zum Einsatz. Sie arbeitet eng mit den Bergungsgruppen zusammen, sichert deren Arbeiten vor Gefahren durch Strom oder Wasser und organisiert die Energieversorgung an der Einsatzstelle. Darüber hinaus kann die Fachgruppe Elektro-, Wasser- und Abwassersysteme in Notunterkünften, Schutz- oder Bereitstellungsräumen einrichten.

Die Ausstattung der Fachgruppe Infrastruktur ermöglicht es, mit Leitungsdimensionen zu arbeiten, wie sie ab dem Übergabepunkt der Versorgungsunternehmen zu Gebäuden und darin vorkommen. Höhere Anforderungen in Netzen, Fernleitungen etc. werden von den Fachgruppen Elektroversorgung, Trinkwasserversorgung, Wasserschaden/Pumpen und Ölschaden abgedeckt.

Die FGr. I des Ortsverbandes Mainz verfügt darüber hinaus über zusätzliche Ausstattung zum Ausleuchten von Einsatzstellen und betreut die Pumpenausstattung des Ortsverbandes. Mit dem 75kVA-Stromaggregat kann eine zeitweise Stromversorgung von Schadenstellen, lebenswichtiger Anlagen oder Einrichtungen erstellt werden. Weiterhin hat die Gruppe Zugriff auf eine Netzersatzanlage der Stadtwerke Mainz mit einer Gesamtleistung von 630kVA.

Die Anforderungen an die Helfer dieser Fachgruppe sind sehr vielseitig, hochqualifiziert und setzen eine technische / handwerkliche Ausbildung und entsprechende Kenntnisse voraus.

Ausstattung:

  • Werkzeugausstattung für Elektro- und Installationsarbeiten
  • Werkzeugausstattung für Metall- und Holzbearbeitung
  • Diverses Kabelmaterial und Elektroverteiler
  • Verschlussausstattung Rohre
  • Ölwehrausstattung
  • Tauchpumpenausstattung
  • Baustromverteiler
  • Schweißausstattung, autogen + elektrisch
  • Stromerzeuger 5kVA
  • Beleuchtungsausstattung, u.a. Powermoon

 

infra mlw1

infra mlw3

infra 75kva anh gr